Movie: Die Hochzeit von Kommeno

Wir freuen uns, dass Salve Media sowie die Künstler der „Hochzeit in Kommeno“ dieses musikalisches Drama als Film zur Verfügung gestellt haben. Es ist inszeniert von Günter Baby Sommer (Percussion) und Katharina Hilpert (Flöten). Mit Nadine Quittner (Staatsschauspiel Dresden) und Charlotte Mednansky (Theater der Jungen Generation, Dresden). – In deutscher Sprache.

DSC_0072

Inhalt:
Am 16. August 1943 verübte die Deutsche Wehrmacht in Griechenland ein Massaker an 317 Dorfbewohnern. Dieses wurde nun von dem Dresdner Jazzmusiker Günter Baby Sommer – durch sein preisgekröntes Werk „Songs for Kommeno“ bereits mit dem Thema vertraut – und dem Autor Dimitris Vlachopanos, Philologe am Lyzeum Arta, künstlerisch bearbeitet. Das Massaker führt zum Tod der gesamten Hochzeitsgesellschaft. Der kleine Bruder der Braut, Alexander Malliou, überlebt, weil er von seinem Vater aus dem Haus geschickt wird, um nach den weidenden Tieren zu schauen. Das Projekt „Hochzeit in Kommeno“ erinnert in künstlerischer Form an die NS-Verbrechen in Griechenland, die über Jahrzehnte in Deutschland verdrängt wurden. Günter Sommer sagt: „Ich sehe es als meine Aufgabe an, im Sinne einer zivilgesellschaftlichen Stellungnahme dieses Kapitel der Deutsch-Griechischen Beziehungen unter dem Aspekt heutiger Vorkommnisse weiter zu verfolgen.“
Die deutsche Uraufführung als Kooperation des Griechisch-Deutschen Lesefestivals und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen fand in Weimar 2015 statt und hatte seitdem auch ihre Uraufführung in griechischer Version in Arta, Athen, Ioannina und Aigio.

Werbeanzeigen